Auch wenn ich noch ein paar Tage länger in Norwegen war, möchte ich mich mit diesem Beitrag von dort verabschieden. Am letzten Tag des Jahres 2016 bekamen wir etwas zu sehen, das so einmalig bzw. selten ist, dass es ein krönender Abschluss des Jahres und das Highlight der Reise an Naturspektakel war.

Perlmuttwolken. Was ist das, wie entsteht so etwas? Es sind Polare Stratosphärenwolken, ein faszinierendes Naturschauspiel. Und das tolle daran: es dauerte Stunden! Erst eine Wolke in den Farben eines Ölflecks auf dem Boden, dann noch eine, und dann eine ganze Reihe davon. Bis schliesslich der ganze Himmel bunt war. Zur Dämmerung hin wurde es noch besser, ach was, es wurde jede Minute besser – und das schon vom ersten Anblick!

Ich rechne nicht damit, dass ich so etwas je wieder sehen werde. Unser norwegischer Reiseleiter war auch ganz überwältigt, er hatte so etwas noch nie zuvor gesehen.

Perlmuttwolke
Dies war sozusagen der krönende Abschluss, der Reise und auch des Jahres, als der ganze Himmel nach Stunden voll war mit diesen bunten Perlmuttwolken

 

Perlmuttwolken Vagamundo 361°

Perlmuttwolke Sortland 31.12.2016
Vesteralen, Hinnoya, Sortland mit Perlmuttwolken am ganzen Horizont und gespiegelt auf dem Wasser
Unterwegs auf Hinnoya (Vesteralen Insel)
Abflug aus Norwegen
Der Himmel voller PERLMUTTWOLKEN
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.