Reisen ist und sind ein grosses Thema in meinem Leben. Jetzt habe ich einmal zurück gedacht und mir überlegt, an welchen entlegenen und besonderen Orten auf der Welt ich schon gewesen bin. An manche bin ich sogar zurückgekehrt.

Kap Hoorn – nur bei jedem vierten Versuch war es möglich, die Insel anzulaufen und über die 128 Stufen das Plateau zu erklimmen. Chile. Atlantik & Pazifik.
Spontane Erinnerung: der Leuchtturmwärter und seine Frau, die so hiess wie ich

Puerto Edén – nur mit dem Schiff zu erreichen, und das auch nicht mal eben in einem Tagesausflug. Chilenische Fjorde.
Spontane Erinnerung: wie unsere wiederkehrenden Besuche die Dorfbewohner veränderten

San Cristobal de las Casas  und San Juan Chamula – ich bin zweimal dort gewesen, die Anreise mit dem Bus ist lang. Chiapas, Mexiko.
Dies war jahrelang der Ort „wenn ich mal verschwunden bin, könntet Ihr da nach mir suchen“, in den 90er Jahren.
Spontane Erinnerung: Der Sonnenuntergang über der bunten Stadt

Isla Martin Garcia – nur mit einem Tagesausflugsboot zu erreichen, was ewig lang dauert – oder mit dem Privatflieger. Argentinien bzw. Uruguay
Spontane Erinnerung: der Wirt José und sein Restaurant unter dem Riesenbaum

Wutai Shan – heisst 5 Hügel – und 130 Klöster. China
Spontane Erinnerung: Ankunft und niemand kannte das Hotel, niemand verstand unsere Zeichensprache

Cachí – dort bin ich drei bis vier Mal gewesen, Valles Calchaquies, Argentinien
Dies wurde mein „wenn ich mal verschwunden bin…“ Ort der 2000er Jahre
Spontane Erinnerung: Für mich ein Adobehaus, weiss gestrichen, Blick über das Tal und Cardon-Fussboden

Cabo San Pablo – eine abgelegene Bucht mit besonderer Bedeutung für mich. Feuerland, Patagonien, Argentinien.
Spontane Erinnerung: Pedro der Fischer, der das Wrack seit 50 Jahren bewacht

Bering-Insel – mit dem Grab von Vitus Bering. Kamchatka, Russland.
Spontane Erinnerung: Seeadler und hohes braunes Gras

Kiska Island, Attu Island – völlig unterschiedlich, beides spannend – Aleuten, USA.
Spontane Erinnerung: Ein verlassener Kriegsschauplatz, ein Schritt ab vom Weg und…
Spontane Erinnerung II: Muskelbepackte liebe Amis

Bor – ein Bergbau im nicht ausgeschildertem Hinterland – Serbien.
Spontane Erinnerung: Einen Ort ohne Karte, Navi, Beschilderungen finden

Baracoa – ganz „am anderen Ende“ der Insel, hinter einer wunderschönen Bergkette. Ursprünglich. Kuba.
Spontane Erinnerung: Viele Treppenstufen verärgern die Senioren

Elephant Island – war für Seeleute das Kap Hoorn ist für „Antarktiker“ diese Insel – Antarktis. Atlantik.
Spontane Erinnerung: Wie um alles in der Welt haben alle Beteiligten dies überlebt? (Shackleton)

Rio Caura – mit Piranhas, Krokodilen und Drogenschmugglern in und auf einem Fluss. Venezuela.
Spontane Erinnung: In der Hängematte liegen nachts und nicht wissen, was die Geräusche unter mir bedeuten

Odessa – „was wollt Ihr da denn?“-Ort – wieder hin auf jeden Fall! Dafür lerne ich russisch. Ukraine.
Spontane Erinnerung: in den schwer zugänglichen Katakomben (Hunderte Kilometer) unter einem Haus

Pitcairn Island – die Nachfahren der Bounty Meuterer, Christians, leben dort. Südsee. Pazifik.
Spontane Erinnerung:
Wie die Christians an Bord kamen und sich erstmal übereben mussten ob des Seegangs im Holzboot 😉

Mangareva, Huahine u.a. – die schönsten Inseln der Welt, die ich gesehen habe, wenig touristisch. Südsee. Pazifik
Spontane Erinnerung: Der Häuptling, der mir eine Perle schenkte

 

 

Sowie natürlich die Antarktis an sich, aber dort war ich so viele Hunderte Male an Land und könnte mich nicht weiter entscheiden, etwas herauszupicken für diese Auflistung. Inkludiert Falklands slash Malvinas und Südgeorgien.

 

Zu diesen Orten möchte ich gern demnächst einmal in einer Serie mehr schreiben und Euch jeden einzeln vorstellen, was ich dort mit den Menschen erlebt habe.

Jetlag
Parque de la Ciudad & Torre Espacial
ABGELEGENE ORTE
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.